Gemeinsam Bayerns Natur schützen

Ringfunde von Flussseeschwalben

Am Starnberger See brüten Flussseeschwalben auf dem LBV-Nistfloß in der Bucht von St. Heinrich. Die Küken werden hier seit Jahren mit Farbringen markiert. Wie die Ringablesungen zeigen, kehren viele als Altvogel in die St. Heinricher Kolonie zurück. Andere wandern ab, wenn sie selbst zu brüten beginnen.
Flussseeschwalben halten sich nur von April bis August bei uns auf und überwintern an der Westküste Afrikas. Die Internationalen Sichtungen „unserer“ Flussseeschwalben reichen leider noch nicht ganz so weit. Sie gelangen bisher vor allem während des Herbstzuges in der Schweiz und in Österreich.


Stand: 05.02.2021

Life Histories

Flussseeschwalbe F32
Sterna hirundo_F32.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.0 KB