Gemeinsam Bayerns Natur schützen

Ornistammtisch am Mittwoch, 13. Mai  mit Vortrag zum Thema "Was ist eine Art ?"

Was ist eigentlich eine Art? Die Hybridzone zwischen Raben- und Nebelkrähe.

 

Vortrag von Prof. Dr. Jochen Wolf, 

Lehrstuhl für Evolutionsbiologie, 

Ludwig-Maximilians Universität München

 

 

Biodiversität beschreibt die Vielfalt des Lebens in all seinen Facetten. Vom Artenreichtum in den Tropen bis hin zur individuellen Variation einzelner Genvariaten in Familien. Im 21. Jahrhundert erleben wir den von uns allen verursachten rapiden Verlust dieser Vielfalt - das sechste große Massensterben in der Erdgeschichte. Aber wie entstand die Vielfalt des Lebens überhaupt? Was ist eine Art? Welche mysteriöse Kraft generiert unablässig Neues? Nach kurzer geschichtlicher Einordnung nähern wir uns dieser Frage am Beispiel der Aaskrähe. In der Hybridzone zwischen Raben- und Nebelkrähe können wir Artbildung live und vor der Haustür beobachten. In den Milliarden Basenpaaren des Erbgutes suchen wir nach der Antwort auf die Frage wie diskrete Variation in der Blaupause des Lebens, der DNS kodiert wird. Dieser Vortrag gibt einen Einblick in die evolutionären Vorgänge des Lebens, welche die Vielfalt um uns und in uns selbst maßgeblich bestimmen. Und natürlich können wir die Frage erörtern, ob man Raben- und Nebelkrähe nun einzeln Twitchen sollte, oder nicht?

 

Der Ornistammtisch findet statt am Mittwoch, den 13. mai 2020   ab 19.15 im Dorf-Gasthof „Il Plonner“ in Oberpfaffenhofen.

 

Der Dorf-Gasthof "Il Plonner" liegt in Oberpfaffenhofen in der Gautinger Straße 52. Er ist über den S-Bahnhof Weßling(S 8)  in 3 Minuten mit dem Bus 955 (Haltestelle Oberpfaffenhofen) erreichbar. Der Anfangstermin des Ornistammtischs ist auf den Busfahrplan abgestimmt. Für die Heimfahrt kann eine Mitfahrgelegenheit zum nächstgelegenen S-Bahnhof vermittelt werden.