Gemeinsam Bayerns Natur schützen

Abheuen der Langen Wiese am Samstag, 12. 10. 2019 um 13 (!!) Uhr

Das Naturdenkmal "Lange Wiese" ist ein ausgedehntes, teilweise stärker durchnässtes Hangquellmoor, das trittempfindlich ist. Aber dort finden sich auch Kalkmagerrasen, Streuwiese auf engem Raum, ein besonders vielfältiger Lebensraum.

 

Auch hier muss Licht auf den Boden kommen und die Streu entfernt werden, damit seltene Pflanzen auch künftig das nötige Licht bekommen.

 

Der Boden ist aber empfindlich, vor allem im Hangquellmoor, sodass Maschinen nur bedingt eingesetzt werden können - traditionelle Handarbeit mit dem Rechen ist also gefragt: Nach erfolgter Mahd wird zum Abtransport das Heu mit dem Rechen hinunter auf den festen, für Ladewagen befahrbaren Hangfuß transportiert.

 

Für eine "Lange" Wiese brauchen wir entsprechend viele Helfer...

 

Lernen Sie wieder ein wunderschönes Gebiet kennen und arbeiten Sie mit!

 

ACHTUNG: Wir beginnen heuer nicht um 9 Uhr sondern um 13 Uhr. Der Grund ist, dass wir Verstärkung von einigen Jugendlichen der NAJU bekommen. Sie können erst am Nachmittag kommen, da sie am Vormittag Wasservögel am Ammersee zählen.

 

Feste Schuhe, ggf. Gummistiefel, und Arbeitshandschuhe und ein persönliches Getränk ("viel trinken") sind zweckmäßig, Werkzeug - Rechen, Gabeln und Zug-Planen - werden gestellt.

 

Treffpunkt: Parkplatz am Pähler Höhenweg (am Ortseingang von Erling von Herrsching aus).