Gemeinsam Bayerns Natur schützen

LBV-Hangquellmoor-Pflege an den Ammersee-Leiten am Samstag, 05.10.2019, 9:00 Uhr

(Foto: Horst Guckelsberger)
(Foto: Horst Guckelsberger)

LBV-Hangquellmoor-Pflege an den Ammersee-Leiten

 

Wie eine Perlenkette reihen sich Quellmoore entlang der Abhänge, der "Leiten", zum Ammersee. Und es sind wirklich Perlen des heimischen Naturschatzes. Dort finden sich selten gewordenen botanische Raritäten wie Orchideen, Enziane oder das wenig spektakulär anzusehende Rote Kopfried. Aber auch Besonderheiten der Tierwelt wie die Kleine Blaupfeil-Libelle oder die Kreuzotter finden dort noch ihren Lebensraum.

 

Das Hirschgrabenmoos ist eines der typischen Hangquellmoore an den Ammersee-Leiten.

 

Diese Hangquellmoore drohen zuzuwachsen, zu verbuschen und zu vergrasen. Sie müssen frei gehalten werden, damit sie in ihrem besonderen Wert zu erhalten. Diese Pflege ist wegen der empfindlichen Böden mit Kalktuffbildung nur in Handarbeit möglich:

 

Abheuen, auf Schwaden legen und Abtransport von Mahdgut. Der Landesbund für Vogelschutz freut sich über möglichst viele Helfer.  Kräftiges Schuhwerk - Gummistiefel - und Arbeitshandschuhe werden empfohlen, Werkzeug wird gestellt.

 

Treffpunkt: Parkplatz zum Erholungsgelände Aidenried, 4,5 km südlich von Herrsching / Mühlfeld, 82211 Herrsching am Ammersee, Ortsteil Wartaweil

Zeit: Samstag, 05. Oktober 2019, 09:00 Uhr