Gemeinsam Bayerns Natur schützen

Gefährdete Tagfalter im lichten Wald

Typisches Waldbild eines Lebensraums des Wald-Wiesenvögelchens in der Umgebung von Dießen. (Foto: M. Dolek)
Typisches Waldbild eines Lebensraums des Wald-Wiesenvögelchens in der Umgebung von Dießen. (Foto: M. Dolek)

 

 

Mit Tagfaltern werden meist bunte Blumenwiesen verbunden, es gibt jedoch auch einige Arten, die an lichte Wald-Lebensräume angepasst sind. Das Wald-Wiesenvögelchen (Coenonympha hero) und der Gelbringfalter (Lopinga achine) sind bedeutende Vertreter dieser Gilde, die hochgradig gefährdet sind und europäischen Schutzstatus genießen (Anhang IV der FFH-Richtlinie). Dr. Mathias Dolek beschreibt in seinem Vortrag am Beispiel ihrer Lebensraumansprüche vom Ei bis zum Falter den Lebensraum „lichter Wald“ genauer. Daraus abgeleitet werden mögliche Maßnahmen zur Lebensraum-Verbesserung und -Entwicklung vorgestellt. Schließlich wird das bayerische Förderprogramm „VNP Wald“ vorgestellt, das verschiedene Optionen zur Förderung lichter Waldstrukturen bereithält.

 

Termin: Mittwoch, 13.10.2021, 19:15 bis ca. 21:00 Uhr

Ort: Dorf-Gasthof „Il Plonner“, Gautinger Str. 52, Oberpfaffenhofen

Eintritt kostenlos, Verzehr im Gasthof erwünscht.

 

Der Vortrag ist auch per Zoom verfügbar.

 

https://us06web.zoom.us/j/82438956224?pwd=c0s1MXhMcU5SUjdnYW9ZTUVJTTk1dz09

 

 

Meeting-ID: 824 3895 6224

 

Kenncode: 154909

 

 

Aufgrund der aktuellen Vorgaben dürfen nur Geimpfte oder Genesene, sowie Personen mit einem negativen Covid-19-Test teilnehmen, der nicht älter als 24 Stunden (Antigen-Schnelltest) bzw. 48 Stunden (PCR-Test) sein darf. Der Test muss von geschultem Personal durchgeführt worden sein, ein Selbsttest reicht nicht aus. Der Zutritt zum Il Plonner ist nur mit entsprechendem Nachweis gestattet. Generell besteht in Innenräumen Maskenpflicht (OP- oder FFP2-Maske). Die Maske darf am Tisch abgenommen werden.